Jagd Gummistiefel – Unsere Tipps für den Kauf

Ein paar Jagd Gummistiefel gehören zur Ausrüstung eines jeden geprüften Jägers. Bei langen Jagdsessions oder schlechtem Wetter ist jeder Jäger dankbar für die Trocken- und Sicherheit die ein paar gescheiter Stiefel bietet. Da es in Deutschland ungefähr zu einem drittel der Zeit regnet, ist es nie verkehrt, für alle Situationen gewappnet zu sein.

Vor allem spontane Schauer und damit verbundenem matschigen/rutschigen Boden können bei der Jagd schnell zum Alptraum werden. Durch ein paar Gummistiefel kann man allerdings jeden Wetter trotzen. Meistens wird dazu die Jagdhose in die Gummistiefel gesteckt, sodass sie komplett abdichtend wirken. Damit gelangt kein Tropfen Wasser in die Schuhe!

Die Anschaffung ein paar Jagd Gummistiefel ist also nicht nur eine Frage der Bequemlichkeit. Allerdings gibt es so einige Dinge, die es zu beachten gilt: Wir haben für sie die wichtigsten Faktoren beim Kauf eines Paares Jagd Gummistiefel zusammengefasst:

Wie wähle ich die richtigen Jagd Gummistiefel?

Die richtigen Jagdgummistiefel sollten vor allem Wetter und Wasserfest sein. Außerdem lohnt es sich darauf zu achten, dass sie Sohle der Schuhe relativ dick ist und ein ausreichendes Profil besitzt. Durch Tiefe Rillen im Profil minimiert man nämlich die Gefahr auszurutschen. Dazu kommt, dass man zum Beispiel beim Laufen über matschige Erde einen besseren Halt besitzt. Vor allem bei der Pirschjagd kann das von großer Wichtigkeit sein.

Die richtigen Jagd Gummistiefel zeichnen sich außerdem durch ihren Komfort aus. Wer in kälteren Zeiten Jagen geht, der sollte sich auf jeden Fall um ein gefüttertes paar Stiefel kümmern. Sonst gibt es viele kleine Extras die die Schuhe bequemer machen können. Das wichtigste bei der Wahl der Schuhe ist allerdings zunächst die Größe.

Jagd Gummistiefel

Wie finde ich die richtige Größe für meine Jagd Gummistiefel?

Generell gilt: Es sollte immer ein wenig Platz zwischen Ihren Zehen und ihren Gummistiefeln bleiben. Wenn sich die Ferse leicht von der Sohle löst, ist das zwar in Ordnung aber sie sollten nicht das Gefühl haben, dass sie aus den Stiefel herausrutschen. Natürlich ist es wichtig, dass sie Jagd Gummistiefel auswählen die zu ihrer normalen Schuhgröße passen. Allerdings müssen sie die Größe ihrer Waden hier mit einberechnen.

Wie messe ich meinem Wadenumfang aus?

Gummi ist zwar meist ein durchaus dehnbarer Stoff, bei Gummistiefel allerdings definitiv nur begrenzt streckbar. Damit das tragen der Jagd Gummistiefel nicht über Zeit unangenehm wird, sollten sie schauen, dass der Umfang der Schuhe nicht deutlich kleiner ist als der ihrer Wade. Die Stiefel sollten aber auch nicht zu weit sein, da sie sonst nicht mehr abdichtend funktionieren. Wir empfehlen beim ausmessen der Waden außerdem die Dicke ihrer Hose mit einzuberechnen. So finden sie ein paar Schuhe, dass perfekt abdichtend schließt.

Zum Messen ihres Wadenumfangs gehen sie folgendermaßen vor:

  1. Setzen sie sich gerade auf einen Stuhl.
  2. Stell sie beide Beine rechtwinklig ab.
  3. Messen sie jetzt mithilfe eines Maßbandes die dickste Stelle ihrer Wade.

Es bietet sich an, gleich beide Waden abzumessen und die etwas breitere zu nehmen, falls ihre Waden unterschiedlich dick sind. Wenn sie vorhaben eine Jagd Hose oder ähnliches in die Schuhe zu stecken, lohnt es sich diese für das messen gleich anzuziehen.

Fazit

Jagd Gummistiefel gehen den einen Schritt weiter, den imprägnierte Jagdstiefel nicht gehen können. Während ein paar imprägnierter Jagdstiefel durchaus auch zu der generellen Grundausstattung für jeden Jäger zählt, sind sie eben doch nicht so effektiv wie ein paar richtiger Gummistiefel. Während sie zwar gut Nässe durch Tau oder leichten Regen bieten, bieten sie eben doch keinen so guten Halt und müssen vor größeren Pfützen weichen. Außerdem können die Stiefel auch beim Angeln oder Pilze sammeln verwendet werden. Es lohnt sich also durchaus ein Paar für die etwas regnerischeren Saisonzeiten parat zu haben